AXA schließt ab sofort Lücke in betrieblicher Absicherung von Mitarbeitenden

AXA schließt ab sofort Lücke in betrieblicher Absicherung von Mitarbeitenden

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Financelife

Längerfristige Erkrankungen bedeuten für Arbeitnehmer oft finanzielle Einschnitte. Denn nach 42 Tagen entfällt die Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber und sie erhalten als gesetzlich Krankenversicherte in der Regel ein Krankengeld. Dies beträgt lediglich 70% des letzten Bruttogehalts, darf dabei aber 90% des letzten Nettoeinkommens nicht überschreiten und wird für die Dauer von maximal 78 Wochen gezahlt. Somit entsteht im Vergleich zum ursprünglichen Gehalt eine deutliche finanzielle Lücke. Besitzt der Arbeitnehmer darüber hinaus einen Vertrag zur betrieblichen Altersvorsorge mittels Entgeltumwandlung, so muss er die entsprechenden Beiträge aus dem verbleibenden Krankengeld privat finanzieren, um die Ansprüche in voller Höhe zu erhalten. Für den Arbeitnehmer hat dies im langwierigen Krankheitsfall eine erhebliche finanzielle Belastung zur Folge.

Krankentagegeld PLUS – sinnvolle Ergänzung zum bAV-Kollektivvertrag

Mit der neuen betrieblichen Krankentagegeldversicherung von AXA, dem Krankentagegeld PLUS, können Arbeitgeber diese Lücke in der Versorgung ihrer Mitarbeitenden ab sofort schließen. In Kombination mit einem Kollektivvertrag zur bAV ist die Krankentagegeldabsicherung über einen Gruppenvertrag mit vereinfachter Gesundheitsprüfung für den Arbeitnehmer fakultativ abschließbar. Die Beiträge werden im Wege einer Entgeltumwandlung aus dem Netto – also nach Steuer und Sozialversicherung – aufgewendet. Ab dem 43. Tag, das heißt nach Entfall der Lohnfortzahlung, sichert Krankentagegeld PLUS das Einkommen und die Finanzierung der bAV-Beiträge. 

„Mit Krankentagegeld PLUS bieten wir unseren Firmenkunden erstmals ein integratives Produkt, das betriebliche Altersvorsorge mit der betrieblichen Krankenversicherung sinnvoll kombiniert und eine lückenlose Versorgung sichert. Krankentagegeld PLUS ist unser erstes Angebot Im Rahmen unserer ganzheitlichen Firmenvorsorgestrategie und schließt für Arbeitnehmer die bestehende Versorgungslücke bei langfristigen Krankheitsfällen.

Frederick Krummet, Leiter des Bereichs Corporate Employee Benefits (CEB)

Mit Krankentagegeld PLUS gewinnt der Arbeitgeber ein attraktives Personalinstrument hinzu, um neben einem Imagegewinn für sein Unternehmen Bindung und Motivation von qualifizierten Mitarbeitenden zu erhöhen. Dabei profitiert er gleichzeitig von den günstigen Konditionen innerhalb eines Gruppenvertrags und der ganzheitlichen Betreuung durch den Bereich Corporate Employee Benefits.

Parallel zur Einführung von Krankentagegeld PLUS hat AXA den etablierten Gehaltsumwandlungsrechner (www.rechentool.de) um eine weitere Funktion erweitert. Zusätzlich zur Möglichkeit, die Vorteile einer Entgeltumwandlung sehr einfach und dennoch sehr detailliert darzustellen, ermittelt das Online-Tool anhand der individuell anpassbaren Vorgaben den passenden Beitrag für eine optimale Krankentagegeldabsicherung inklusive des bAV-Beitrages und erstellt einen Kurzüberblick zur Absicherung mit individueller Beitragsermittlung.

Text: Pressemitteilung der AXA Konzern AG / Bild: AXA Konzern AG